HACCP in der Gastronomie

1. Gastronomiebetriebe müssen sich an die HACCP-Richtlinien halten

In der Gastronomie ist es wichtig, sich an die HACCP-Richtlinien zu halten. Diese Richtlinien legen fest, wie Lebensmittel hygienisch hergestellt, gelagert und verkauft werden sollen. Gastronomiebetriebe, die sich nicht an die HACCP-Richtlinien halten, riskieren nicht nur eine hohe Geldstrafe, sondern auch die Schließung des Betriebs. Gastronomiebetriebe müssen sich an folgende HACCP-Richtlinien halten: -Lebensmittel müssen hygienisch hergestellt werden. -Lebensmittel müssen hygienisch gelagert werden. -Lebensmittel dürfen nur verkauft werden, wenn sie den HACCP-Standards entsprechen. Wenn ein Gastronomiebetrieb sich nicht an diese Richtlinien hält, kann er mit einer hohen Geldstrafe rechnen. In schwerwiegenden Fällen kann der Betrieb sogar geschlossen werden. Gastronomiebetriebe sollten daher unbedingt darauf achten, sich an die HACCP-Richtlinien zu halten.

2. Die 7 Prinzipien des HACCP 

1. Planung

Ein HACCP-System muss von einem Qualitätsmanagementbeauftragten oder einem anderen qualifizierten Fachmann geplant werden. Dabei müssen die Ziele des Unternehmens und die Anforderungen der Gesetze und Vorschriften berücksichtigt werden. Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass das System den Bedürfnissen der Kunden entspricht.

2. Identifizierung der Gefahren

In einem HACCP-System müssen alle potenziellen Gefahren identifiziert und bewertet werden, die mit den Lebensmitteln in Verbindung stehen. Dazu gehören biologische, chemische und physikalische Faktoren.

3. Festlegung der Kontrollpunkte

An jedem Punkt, an dem eine Gefahr auftreten kann, muss ein Kontrollpunkt festgelegt werden. Dieser Punkt kann entweder ein Prozessschritt oder eine Verpackungsstation sein.

4. Festlegung der Kontrollmaßnahmen

Für jeden Kontrollpunkt müssen geeignete Kontrollmaßnahmen festgelegt werden, um sicherzustellen, dass die Gefahr eliminiert oder reduziert wird. Beispiele für solche Maßnahmen sind Wärmebehandlung, Kühlung oder Desinfektion.

5. Überwachung der Kontrollmaßnahmen

Um sicherzustellen, dass die Kontrollmaßnahmen effektiv sind, muss ein Überwachungsplan erstellt werden. In diesem Plan wird festgelegt, wie oft die Kontrollmaßnahmen überprüft werden sollen und welche Parameter überwacht werden sollen.

6. Korrektive Maßnahmen

Wenn bei der Überwachung festgestellt wird, dass eine Gefahr nicht vollständig eliminiert oder reduziert wurde, müssen korrektive Maßnahmen ergriffen werden. Diese Maßnahmen sollten sofort ergriffen werden und dürfen erst dann aufgehoben werden, wenn sichergestellt ist, dass die Gefahr eliminiert oder reduziert ist.

7. Dokumentation und Aufzeichnungen

Um sicherzustellen, dass das HACCP-System effektiv ist, müssen alle relevanten Daten dokumentiert und aufbewahrt werden. Dazu gehören alle Pläne, Überwachungsprotokolle und Korrekturmaßnahmen.

3. Vorteile der Einhaltung der HACCP-Richtlinien in der Gastronomie

Der wichtigste Vorteil der Einhaltung der HACCP-Richtlinien in der Gastronomie ist die Reduzierung des Risikos von Lebensmittelvergiftungen. Durch die Einhaltung dieser Richtlinien wird sichergestellt, dass Lebensmittel hygienisch hergestellt und gelagert werden und keimfrei sind. Dies verhindert, dass Bakterien in die Nahrungsmittel gelangen und sich dort vermehren können. Darüber hinaus wird durch die Einhaltung der HACCP-Richtlinien sichergestellt, dass Lebensmittel richtig gekennzeichnet werden. Dies ist wichtig, damit Kunden wissen, welche Zutaten enthalten sind und ob sie allergisch auf bestimmte Zutaten reagieren könnten.